Mit READ + PLAY auf Typoexpedition

Ich möchte Euch unseren Typo-​Reader READ + PLAY noch mal ans Herz legen. Für diejenigen, die das Buch nicht kennen: READ + PLAY ist eine Einführung in die Typografie. Es richtet sich an Studenten im Grundstudium, aber auch an alle Leser, die ihren typografischen Horizont erweitern möchten.

READ + PLAY ist kein Grund­la­gen­buch hand­werk­li­cher Regeln, son­dern ein Navi­gator durch den Dschungel des typo­gra­fi­schen Fach­wis­sens. Es bietet einen Über­blick über die wich­tigsten Bücher und Publi­ka­tionen des Gebietes und beant­wortet Fragen nach der evo­lu­tio­nären, gesell­schaft­li­chen, poli­ti­schen und sti­lis­ti­schen Bedeu­tung von Typo­grafie. Kann Typo­grafie Kunst sein? Gibt es DIE Regeln über­haupt und was macht z.B. eine gute Schrift aus?

Erik Spie­ker­mann lobte den Reader via Font­blog: »Wie­viele hoch­schul­lehrer machen sich die mühe, ihre stu­denten so umfas­send zum lernen anzu­regen und anzu­leiten? Denn das müssen stu­denten: lernen lernen. Und dazu ist dieses werk das beste, was ich seit langem gesehen habe.« Das Buch wurde mit dem red dot 2011 und dem German Design Award 2013 aus­ge­zeichnet.

Da die Auf­lage nun langsam zur Neige geht, emp­fehle ich den bal­digen Kauf über den Design­shop der FH Mainz.

Hrsg.: Prof. Jean Ulysses Voelker, Peter Glaab
Text: Jean Ulysses Voelker
Gestal­tung: Jean Ulysses Voelker, Peter Glaab

Bro­schur, offene Faden­hef­tung, Offset, Schwarz und 2 Son­der­farben
keine Abbil­dungen
144 Seiten /​ 21,0 x 27,5 cm
Deutsch /​ English
Letter Gothic, CA Aires, Akzi­denz Gro­tesk
Munken Lynx
ISBN 13: 978-​3-​936723-​26-​7
Mainz 2010
18,50 Euro zzgl. Ver­sand