Nein zur digitalen Massen-Überwachung

Angesichts täglich neuer Nachrichtenmeldungen zu einer globalen, digitalen Massen-Überwachung muss eine breite, öffentliche Diskussion in Gang gesetzt werden. Ich unterstütze den von der Autoren-Gruppe »Writers Against Mass Surveillance« initiierten Aufruf »Die Demokratie verteidigen im digitalen Zeitalter«. Dahinter stehen 562 international anerkannte Autoren, wie Umberto Eco, Orhan Pamuk, J.M. Coetzee, Elfriede Jelinek, Günter Grass, T.C. Boyle, Don DeLillo und viele andere.

Mache mit und unter­stütze den Auf­ruf bei change.org
Der Auf­ruf bei der FAZ, vom 10.12.2013