Fragen und Antworten zur Typografie im Netz

Typografie ist ein weites Feld. Egal ob Du Laie bist oder Dich professionell damit beschäftigst, es kommt der Punkt, am dem sich eine ganz spezifische Frage auftut. Ein paar Wissensquellen zu Grundlagen (Satz, Orthografie, Lesbarkeit) habe ich in einem älteren Beitrag empfohlen.

Zu spezi­fi­schen Fragen erhälst Du kompe­tente Antworten in einschlä­gigen Foren, beispiels­weise Typografie.info oder typedra­wers oder typo­phile. Da sich hier viele Typo-​Liebhaber enga­gieren, sind die Antworten in der Regel sehr hilf­reich. Wie in jedem Forum gilt das Gebot der Höflich­keit, zuerst die Thement­hreads nach der eigenen Frage­stel­lung zu durch­forsten, bevor Du einen Beitrag erstellst.

Eine weitere nütz­liche Quelle ist das englisch­spra­chige Portal Quora. Hier bietet der Typo­graf und Fach­autor Stephen Coles seine Exper­tise an. Der Schwer­punkt liegt auf Schrift. Also alles rund um Schrift­i­denti­fi­zie­rung, Schrift­emp­feh­lung, Schrift­for­mate und -lizenzen.

Die Balance des Weißraums

Eine der wichtigsten Aufgaben in der Typografie ist das bewusste Balancieren von Weißraum. Über die Buchstabenabstände, Wortzwischenräume und den Zeilenabstand steuert man den Grauwert, abhängig von der Schriftgröße.

Beitrag zu Ende lesen

Das große Einmaleins der Typografie für Nicht-​Gestalter

Matthew Buttericks neue Website ist ein Online-​Buch über Typografie für Nicht-​Gestalter. Also alle jene, die selbst Texte schreiben oder fürs Büro in Form bringen müssen.

Beitrag zu Ende lesen

Typogrundlagen fürs Studium

Hier stelle ich eine Reihe von PDF-​Vorträge zur Verfügung. Sie behandeln die wichtigsten Themen rund ums Thema Typografie und Schrift und sind für alle Semester geeignet. Die PDFs beinhalten weiterführende Literaturhinweise und Links. Sie ersetzen allerdings nicht die Lektüre der wichtigsten genannten Fachbücher. Eine generelle Übersicht über relevante Typo-​Bücher findet man in READ + PLAY. Beitrag zu Ende lesen

InDesign Tastaturkürzel

Dieses PDF-​Dokument beinhaltet die wichtigsten Tastaturkürzel für Typografie und Satz in InDesign CS5 (Mac OS X und Windows).

Detailtypografie — Regeln und Empfehlungen zum Nachschlagen

Man werkelt gerade am Fein­satz einer Doppel­seite und plötz­lich kommt wie aus dem Nichts einer dieser Spezi­al­fälle. Wie war das noch mal mit den Auslas­sungs­punkten am Ende eines Satzes — danach ein Schluß­punkt, ja oder nein? Der Teufel steckt im Detail. Zum Glück gibt es für alle Fragen Regeln oder Empfeh­lungen, sowohl in gedruckter Form, wie auch online. Hier ist eine kleine, feine Liste (ohne  Anspruch auf Voll­stän­dig­keit) zum schnellen Nach­schlagen oder ankli­cken:

1. Bücher

Mikro­ty­po­grafie allge­mein
Das Detail in der Typo­grafie, Jost Hochuli
Detail­ty­po­grafie, Fried­rich Fors­sman, Ralf de Jong
The Elements of Typo­gra­phic Style, Robert Bring­hurst

Digi­tal­satz mit InDe­sign
InDe­sign Type: Profes­sional Typo­graphy with Adobe InDe­sign, Nigel French

Ortho­grafie
Detail­ty­po­grafie, s.o.
The Chicago Manual of Style — Ortho­grafie und Stil für US-​Englisch
Style Manual — Ortho­grafie und Stil für Britisch-​Englisch

2. Internet

Mikro­ty­po­grafie & mehr
typefacts
typografie.info

Ortho­grafie
Tipp­Tipps
typo­kurz

Typo­gra­fi­sches Lexikon
Typo­l­e­xikon

Sprache & Stil
belles­lettres

Hausschriften bekannter Unternehmen

Wer die Hausschrift eines bestimmten Unternehmen sucht, dem sei die folgende, gut ausgebaute Liste auf typografie.info empfohlen.

Auch sonst bietet das größte deutsch­spra­chige Forum um Typo­grafie und Schrift viel Lesens­wertes und zeichnet sich durch eine hilfs­be­reite und freund­liche Commu­nity aus, die auf ziem­lich jede Frage eine Antwort hat.

Schriftwahl professionell, Teil 4 — Displayschriften

Der Begriff Display-​Schrift wird heute recht schwammig verwendet. Oft fasst man sehr verallgemeinernd alle Schriften zusammen, die keine Satzschriften sind. Tatsächlich leitet sich der Begriff von dem englischen Verb ›to display‹ ab (etwas zur Schau stellen). Der entsprechende deutsche Begriff Schaugrad bezeichnet Schriftgrade ab 14 pt.

Beitrag zu Ende lesen

Schriftwahl professionell, Teil 3 — Zeitungsschriften

Das Medium Zeitung war schon immer eine große Herausforderung für Schriften. Früher wurden Zeitungen im Rotations-​Hochdruckverfahren bei sehr hoher Geschwindigkeit auf Papier von minderer Qualität gedruckt. Bis in die 30er Jahre des letzten Jahrhunderts waren oft klassizistische Antiquaschriften mit ihren zu spitzen und feinen Haarstrichen im Gebrauch. Diese waren für die brutalen Produktionsbedingungen jedoch schlichtweg ungeeignet.

Beitrag zu Ende lesen