Schriftwahl professionell, Teil 3 — Zeitungsschriften

Das Medium Zeitung war schon immer eine große Herausforderung für Schriften. Früher wurden Zeitungen im Rotations-Hochdruckverfahren bei sehr hoher Geschwindigkeit auf Papier von minderer Qualität gedruckt. Bis in die 30er Jahre des letzten Jahrhunderts waren oft klassizistische Antiquaschriften mit ihren zu spitzen und feinen Haarstrichen im Gebrauch. Diese waren für die brutalen Produktionsbedingungen jedoch schlichtweg ungeeignet.

Bei­trag zu Ende lesen

Schriftwahl professionell, Teil 2 — lineare Leselangstrecken

Warum gibt es überhaupt so unglaublich viele Schriften? Das lässt sich vor allem mit der Gestaltungsfreude ihrer Schöpfer erklären. Aber es liegt auch an der Vielzahl ihrer Verwendungsmöglichkeiten und dem Wunsch nach Differenzierung und Spezialisierung. Es gibt Schriften für Magazine, Zeitungen, für literarische Texte, für Kleingedrucktes in Telefonbüchern, für Lexikas, für Verkehrsschilder, für die Verwendung auf kleinen Smartphone-Displays, für Werbeplakate, etc. Beitrag zu Ende lesen

Schriftwahl professionell, Teil 1 — Botschaft

Wer kennt das nicht: ein neues Projekt steht in den Startlöchern, aber die Frage nach der richtigen Schriftwahl wird zur Qual. Was tun, wenn man sich unsicher ist? Der schlechteste Ansatz ist, nach persönlichem Geschmack auszuwählen und zu hoffen, dass es schon funktionieren wird. Der richtige Ansatz ist eine Schriftwahl nach objektiv nachvollziehbaren Gründen. Wie das geht, erfahrt ihr in einer mehrteiligen Reihe. Beitrag zu Ende lesen