Hart aber Her(t)zlich

Letzten Herbst feierte das Genre der Zeitungsschriften mit der FF Hertz einen bemerkenswerten Zuwachs. Die Schriftfamilie leistet besonders im harten Brotgeschäft mit langen Texten gute Dienste. Dabei bietet sie die ein oder andere Überraschung und empfiehlt sich für viele unterschiedliche Anwendungen. Auf MyFonts.de erschien heute meine Font-​Rezension.

Lei­der ste­hen die MyFonts-​Schriftporträts nicht mehr online zur Ver­fü­gung. Inter­es­sante Infos über die FF Hertz ver­rät ihr Ent­wer­fer Jens Kutí­lek im Inter­view auf FF Font­shop.

Kommentar?

Ugly Business?

Antwerpen ist der weltweit wichtigste Diamantenhandelsplatz der Welt. Neben vier Diamantenbörsen sind hier etwa 1600 Diamantenfirmen angesiedelt. Als ich bei einem Stadtrundgang durch das Diamentenviertel lief, waren die Geschäfte wegen Sabbats geschlossen. Merkwürdig, die Fassaden und Beschriftungen scheinen im grassen Widerspruch zur Kostbarkeit des Rohstoffs Diamant zu stehen.

Kommentar?

5 praktische Werkzeuge für die rasche Schriftidentifizierung

Im Gestalteralltag taucht immer mal wieder ein unbekannte Schrift auf, die für eine akute Adrenalinausschüttung sorgt. Die wäre doch was für ein CD oder ein Magazinlayout … Guter Rat bei der Identifizierung muss nicht teuer sein, denn es gibt nützliche Helfer für umsonst. Hier stelle ich kurz 5 dieser Werkzeuge vor.

Bei­trag zu Ende lesen

Kommentar?

Frische Schriften aus Italien: Zenon, Brevier, Gramma

In der italienischen Typo-​Szene sorgt das Kollektiv CAST für frischen Wind. Die 2013 gegründete »Cooperativa Anonima Servizi Tipografici« vertreibt eigene Schriften und bietet typografische Dienstleistungen. Ich habe Riccardo Olocco — einen der Gründer — zu seinen dort veröffentlichten Schriften Zenon, Brevier und Gramma befragt. Meine dreiteilige Fontschau erscheint ab heute bei MyFonts.de.

Lei­der ste­hen die MyFonts-​Schriftporträts nicht mehr online zur Ver­fü­gung. Schrift­mus­ter zu allen drei Schrif­ten kannst Du direkt auf Ric­cardo Oloc­cos Web­site anschauen und down­loa­den.

Kommentar?

Neuland

Rudolf Koch war einer der bedeutendsten deutschen Schriftkünstler des frühen zwanzigsten Jahrhunderts. Er schuf als Mitarbeiter der Gebrüder Klingspor Gießerei Offenbach viele noch heute bekannte Schriften, darunter die Wilhelm-​Klingspor-​Schrift, Kabel und Neuland.

Bei­trag zu Ende lesen

Kommentar?

Italy, stencils and social media type hype — an interview with Fred Smeijers

Fred Smei­jers hands out advice how to improve let­ter shapes

During the ISIA Type Design Week 2015 I had the pleasure of talking to Fred Smeijers about this workshop, what students can learn by using stencils and about type design in general.

Bei­trag zu Ende lesen

Kommentar?

Rückblick auf die ISIA Urbino Type Design Week 2015

Im Juli nahm ich an der ISIA Urbino Type Design Week teil. Der Intensiv-​Workshop wird seit 2011 vom »Istituto Superiore per le Industrie Artistiche« angeboten und stand, wie letztes Jahr, unter der Leitung des Type Designers, Forschers und Lehrers Fred Smeijers. Im ersten Teil berichte ich über meine Erfahrungen als Teilnehmer. Der zweite Teil ist ein Interview mit Fred Smeijers über sein Lehrkonzept und Schriftgestaltung.

Bei­trag zu Ende lesen

2 Kommentare

Unsere tägliche Illusion gib uns heute

»Diese Bilder lügen« lautet der Titel des sehr empfehlenswerten Dossiers in der aktuellen ZEIT. Ein Blick hinter die Kulissen der Medienbranche zeigt, wie heute Bilder inszeniert und bearbeitet werden, warum dies geschieht und wie sehr ethische Grenzen in der Frage nach Echtheit verschwimmen.

Bei­trag zu Ende lesen

Kommentar?

Mein Wahrzeichen Hamburgs

Seit ich das erste mal in Hamburg war, liebe ich dieses Bauwerk. Wie ein Raumschiff schwebt es elegant und majestetisch über den Dächern der Stadt. Schon aus der Ferne prägt es die Stadtsilhouette und gibt mir Orientierung. Was wäre Hamburg ohne seinen Telemichel?

Kommentar?